Kino Kino
22770919 1953668681542300 1687413336069137740 o Verpiss dich, Schneewittchen!
thumbnail HT3 dt Titel 700 Hotel Transsilvanien
thumbnail 26952692 2001389249902185 6495174920938056859 o Fünf Freunde
thumbnail 26230492 1484864558297921 461096259549610881 n Black Panther
thumbnail 23517860 1965760457022885 4211422362524491214 n2 Rampage
thumbnail 26196249 547352092301794 8898784163842042699 n Red Sparrow
thumbnail 24955764 150562912238990 3923885726513530281 o2 Death Wish
thumbnail 26910774 1936463776368364 7097860263015843496 o2 Die Biene Maja
Jim Knopf Jim Knopf
Midnight Sun Midnight Sun
27459832 800960550114622 8260374273799226131 n
Tomb Raider Tomb Raider
Pacific Rim Pacific Rim

Aktuelles Programm > Maria Mafiosi - Jeder sehnt sich nach Familie

images
  • FSK 12

Aktuelle Spielzeiten im Starmexx

Di
22.05
Mi
23.05
Do
24.05
Fr
25.05
Sa
26.05
So
27.05
Mo
28.05
Klicken Sie auf eine Spielzeit um Tickets zu reservieren

GENRE: Komödie | LAUFZEIT: 93 MINUTEN | ORIGINALTITEL: Maria Mafiosi - Jeder sehnt sich nach Familie | PRODUKTION: Deutschland/2017 | VERLEIH: Universum Film (24 Bilder) | REGIE: Jule Ronstedt

Bayerische Krimikomödie um eine patente Polizistin in privaten und beruflichen Nöten. Langfilmregiedebüt von Schauspielerin Jule Ronstedt.

Hauptrollen und Schaupieler:
Lisa Maria Potthoff, Serkan Kaya, Antonella Attili, Tommaso Ragno, Maximilian Dirr

Polizistin Maria Moosandl aus Landsberg am Lech liebt ihren Rocco Pacelli und ist hochschwanger mit ihrem gemeinsamen Kind. Es könnte also alles bestens sein. Doch der junge Pizzabäcker will ihre Liebe geheim halten. Denn sein Vater ist nicht nur Besitzer der Pizzeria Paradiso, sondern auch Mafioso, der den Bürgermeister schmiert und die Konkurrenz gewaltig geärgert hat. Die schickt einen Killer zu den Pacellis. Der muss natürlich verschwinden. Und wird alsbald tot in einer Jauchegrube gefunden.

Bayerische Krimikomödie um eine patente Polizistin in privaten und beruflichen Nöten. Mit einer schwarzhumorigen, mit Klischees spielenden bayerisch-italienischen Krimikomödie um eine patente Landpolizistin gibt die Münchner Schauspielerin Jule Ronstedt ihr Langfilmregiedebüt. Lisa Maria Potthoff, u.a. als Freundin von Sebastian Bezzels Dorfpolizist Eberhofer in den mit "Maria Mafiosi" durchaus vergleichbaren, im Kino wie im Fernsehen erfolgreichen Rita Falk-Krimiadaptionen bekannt, agiert als sympathische Leading Lady. Im Gegensatz zu den Falk-Krimis wird hier wie der Untertitel "Jeder sehnt sich nach Familie" schon verrät das Thema Familie in ihren positiven wie negativen Ausformungen ins Zentrum gerückt. Der zu bearbeitende Fall ist die Familie. Denn Polizistin Maria Moosandl aus Landsberg am Lech liebt Rocco Pacelli (Serkan Kaya), ist hochschwanger mit dem gemeinsamen Kind. Doch der junge Pizzabäcker will ihre Liebe geheim halten. Denn er fürchtet um ihr Leben, weil sein Vater Silvio (Tomasso Ragno) nicht nur Besitzer der Pizzeria Paradiso ist, sondern auch Mafioso, der nicht nur den Bürgermeister (Sigi Zimmerschied) schmiert und auch den Polizeichef (Alexander Held aus "München Mord"), Marias Vater, in der Hand hat, sondern die Konkurrenz so gewaltig verärgert hat, dass die sich rächen will. Ronstedt stattet ihre auch selbst geschriebene Geschichte mit viel Witz in Wort, wenn Silvio von der geplatzen Obstblase statt Fruchtblase spricht, oder in Situation, wenn Marias farbloser, schüchterner Ex und Kollege (David Zimmerschied) sich dank Koks im Tee in einen anderen verwandelt, aus. Der im Sommer (und auch im Sonnenblumenfeld) spielende Spaß um Familie und Famiglia legt in der zweiten Hälfte in punkto Tempo und Humor kräftig zu und lebt von seinen gelungenen, saftigen Nebenfiguren wie Roccos taffer Schwester oder Marias Nachbarin, einer rabiaten alte Dame mit Dackel und Gewehr und könnte sich als passende Gegenprogrammierung für den Sommer und Maria Moosandl als Alternative zu "Wonder Woman" erweisen. hai.